12.03.2014

Die Oldesloer Federball-Jugend war fleißig am turnieren

Auch wenn die Punktspielserie der Jugend schon beendet ist,  so sind noch viele Jugendliche an unterschiedlichen Wettkämpfen am Start.  (Ein Bericht von Angela Bethge)

11.Victor KIDSCup in Segeberg

Insbesondere unsere Jüngsten konnten sich über gute Ergebnisse beim letzten 11. Victor Kids Cup in Bad Segeberg,  einer Turnierserie des Kreises Segeberg, freuen.  Georg Rincke, AK U 11, stand zum zweiten Mal ganz oben auf dem Treppchen. Gespielt wurde nach dem Schweizer System, d.h. jeder Punkt zählt. Das mussten dann auch Xiangan Chen und Wilko Rust, jeweils AK U13, erfahren. Waren beide nach zwei Runden noch auf dem ersten Platz gelistet, rutschten im Endergebnis Wilko Rust dann auf den 3.Platz und Xiangan Chen auf den 4. Platz ab. Das war dann doch etwas ärgerlich für beide.

Jugend trainiert für Olympia

Ein weiteres Highlight war die Teilnahme bei „Jugend trainiert für Olympia“. Hierbei handelt es sich um einen Schulwettbewerb. Gestartet für die TMS ist eine Gruppe von Spielern des VfL Oldesloe in Neumünster. Mitgespielt haben Silas Ueberschaer, Sven Lübben, Thies Romig, Rebecca Köhler, Xiangan Chen und Johanna Pukall (TSV Nahe).

7 Schulen waren in der Wettkampfklasse III gemeldet. Zunächst wurden in zwei Gruppen die Bezirksentscheide ausgespielt. Die Gruppenersten und Gruppenzweiten spielten anschließend den Landesentscheid aus. In der Gruppe Süd starteten die Theodor-Mommsen Schule Bad Oldesloe, das Gymnasium Trittau und das Gymnasium Schwarzenbek. Hier siegte Schwarzenbek vor Bad Oldesloe und Trittau. In der Gruppe Nord spielten die Gemeinschaftsschulen Brachenfeld und Schafflund, sowie die Jungmannschule und die Peter-Ustinov-Schule aus Eckernförde.  Die Brachenfeldschule gewann vor der Jungmannschule, Schafflund und der Peter Ustinov-Schule.

Im anschließenden Landesfinale wurde noch einmal um jeden Punkt gekämpft. In drei Spielrunden sollte der Landessieger ermittelt werden. In der 1. Runde schlug das Gymnasium Schwarzenbek die Theodor Mommsen-Schule und die Gemeinschaftsschule Brachenfeld setzte sich gegen die Jungmannschule durch. In der 2.Runde gab es Siege für Schwarzenbek gegen die Jungmannschule und Brachenfeld gewann gegen die Theodor Mommsen-Schule. In der 3. Runde erkämpfte sich die Gemeinschaftsschule Brachenfeld  mit dem 5:2 Sieg über Schwarzenbek den Landessieg und damit die Teilnahme am Bundesfinale in Berlin. Die VfLer gewannen gegen die Jungmannschule und holen für die TMS  einen guten 3.Platz.

ISI Cup in Ikast/Dänemark

Silas Ueberschaer und Tim Gutzeit nahmen das erste Mal an einem Turnier in Dänemark in Ikast teil. Für Tim war ein Start lange nicht sicher, ist er doch beim letzten Punktspiel mit dem Fuß umgeknickt. Somit war er mit seinem Abschneiden dann wohl auch nicht zufrieden. Leider kam er über die Gruppenspiele nicht hinaus. Tags darauf mussten Tim und Silas im Doppel nach einfachem KO System schon nach dem ersten Spiel die Segel streichen. Silas konnte zeigen, dass er in den letzten Monaten gut trainiert hat. Er hat sich nämlich einen tollen 3. Platz in der AK U15 in der Spielklasse B sichern können. Eine sehr gute Leistung.

1.Landesrangliste des SHBV in Schafflund

Bei der 1. Landesrangliste 2014 in Schafflund waren die besten Spieler aus ganz Schleswig Holstein am Start. Auch aus Oldesloe hatten sich zwei Spieler dafür qualifiziert. Silas Ueberschaer und Thies Romig spielten am Samstag im Doppel AK U15 mit. Gegen die starken Spieler David Tayler/Yerrik Winkel aus NMS Wittorf konnten sie leider nicht viele Punkte holen. Die späteren Erstplatzierten zeigten unseren beiden Spielern schon ihre Grenzen auf und so mussten diese mit 9:21, 10:21 das Spiel abgeben. Nachdem beide aber gegen die Westerländer Saß/Wiese gewonnen haben, gingen sie als zweiter der Gruppe in die nächste Runde und spielten um die Plätze 4 bis 6. Und hier zeigte sich, dass alle Spieler fast gleich gut sind. Gegen Schröder/Bewernick(Schafflund/Ladelund) konnten unsere das Spiel 21:18, 20:23, 23:21 gewinnen. Gegen Beyer/Bornhold(NMS Wittorf) mussten sie mit 21:18, 17:21 und 20:22 das Spiel verloren geben. Damit gelangten sie auf den 5.Platz.

Tags darauf ging Silas auch im Einzel an den Start. Schon das erste Spiel war wieder gegen David Tayler aus Wittorf. Silas kämpfte, hatte aber mit 17:21 und 18:21 das Nachsehen. Die nächsten drei Spiele konnten alle gewonnen werden. Im Einzel gelangte er auf den 9.Platz.  

 

Startseite Impressum Intern