27.01.2013

Wie im Hinspiel, denkbar knappe Niederlage gegen den PSV Eutin!

Am heutigen Sonntag empfingen wir den alten Rivalen PSV Eutin zum Rückspiel. Für die unglückliche Hinspielniederlage wollten wir uns revanchieren und mindestens ein Unentschieden erreichen, was uns auch (wieder nur) beinahe gelang.

Dabei fing es gut an: Ivonne/Corinna (nach überstandener Knieoperation wieder topfit) ließen im DD gegen Freitag/Klärmann nichts anbrennen und siegten souverän mit 21:12, 21:16 Punkten. Furios begannen Dirk/Sven im 1.HD gegen die starken Eutiner Karstens/Peglow, führten immer mit bis zu 5 Punkten Vorsprung, um dennoch knapp (19:21, 16:21) zu verlieren. Schade!

Noch knapper verloren Jens/Sönke (17:21, 21:18, 19:21) im 2.HD, hier war ein Sieg greifbar nahe, aber es sollte wohl nicht sein!

Somit lagen wir nach den Doppeln mit 1:2 Spielen hinten, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ivonne trumpfte im DE wieder groß auf und machte kurzen Prozess (21:10, 21:10), wohingegen Dirk nicht seinen besten Tag erwischte und sich dem flinken Sören Karstens geschlagen geben musste (8:21, 6:21). Ein tolles Spiel im 2.HE zeigte wiederum Sven, der sich erst nach großem Kampf im Entscheidungssatz geschlagen geben musste (25:23, 10:21, 16:21). - Somit lagen wir mit 2:4 Spielen zurück, die letzten beiden Spiele mussten die Entscheidung bringen. Zwar konnte sich Jens nach verlorenem 1.Satz noch durchsetzen (18:21, 21:16, 21:16), aber Corinna/Sönke verloren ihr Mixed (12:21, 19:21), wobei der 2.Satz heiß umkämpft war.

Alles in allem hat der Vormittag wieder großen Spaß gemacht, unser Dank gilt auch den recht zahlreichen Zuschauern. - Glückwunsch an die sympathische Mannschaft aus Eutin, aber wir werden uns in der nächsten Saison revanchieren!

Am nächsten Sonntag fahren wir zum derzeitigen Tabellenschlusslicht nach Malente, hier sollten wieder 2 Punkte einzufahren sein.

 

Startseite Impressum Intern