18.12.2012

2:6-Niederlage in Wankendorf

Am Samstag, 15.12.2012, fuhren wir zum ersten Spiel der Rückrunde nach Wankendorf zur SG Bokhorst/Wankendorf, dem aktuellen Tabellendritten. Im Hinspiel konnten wir nach hartem Kampf ein wenig glücklich ein Unentschieden erringen. Demnach war auch der Ausgang des Rückspiel relativ offen. In den Doppeldisziplinen rechneten wir uns nicht sehr viel aus, zumal Bokhorst/Wankendorf die Herrendoppel im Gegensatz zum Hinspiel umstellten und eher noch stärker einzuschätzen waren. Dadurch stand es nach den beiden Herrendoppeln und dem Damendoppel erwartungsgemäß 0:3 aus unserer Sicht. Bei keinen der Doppeln lief es wirklich rund. Zu viele eigenen Fehler und starke Gegner führten zu den Niederlagen. Im Anschluss wurde zunächst das 3.Herreneinzel, Thomas Wiegreffe gegen Hasselwander, gespielt. Der Gegner lag Thomas noch nie so richtig. Auch diesmal konnte er nicht sein gesamtes Potential abrufen und verlor deutlich in 2 Sätzen. Somit hatte der Gastgeber bereits das Unentschieden sicher. Danach musste Lea Paulsdorff im Dameneinzel gegen Hofmann antreten. Das Hinspiel konnte sie in 2 knappen Sätzen gewinnen. Im ersten Satz lief sie lange Zeit einem Rückstand hinterher. Sie konnte aber noch rechtzeitig das Blatt wenden und den Satz in der Verlängerung gewinnen. Damit war auch die Gegenwehr der Gegnerin gebrochen und sie gewann auch den 2.Satz. Im 2.Herreneinzel, Rick Engels gegen Reese, war der 1.Satz durch viele eigene Fehler von Rick geprägt, so dass er diesen deutlich verlor. Leider musste er sich auch im 2.Satz nach einer 19:18-Führung noch mit 21:19 geschlagen geben. Der Sieg für Bokhorst/Wankendorf stand fest. Gerd Schäfer konnte im 1.Herreneinzel gegen Naurath seinen Hinspielerfolg wiederholen. Nachdem er den 1.Satz noch abgeben musste, gewann er knapp den 2.Satz und konnte somit einen Entscheidungssatz erzwingen. Dieser war lange Zeit hart umkämpft. Am Ende konnte er den Satz mit einigen schönen Punkten gewinnen. Angela Wiegreffe und Ole Schildknecht versuchten im abschließenden Mixed gegen Klopp/Schwarz die Niederlage in Grenzen zu halten. Die beiden fanden nie so richtig ins eigene Spiel und der Gegner war an diesem Abend dann doch zu stark. Somit gaben wir auch diesen Punkt ab und verloren am Ende mit 2:6. Diese Niederlage war allerdings kein Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Die Punkte dafür müssen wir gegen die unmittelbaren Konkurrenten holen. Auch wenn diese, bisher nur einen Punkt vor uns platzierten Mannschaften aus Mölln und Eutin, an diesem Wochenende gewannen, so dass der Rückstand wieder ein wenig größer wurde. Wir sind aber weiterhin guter Hoffnung, den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft schaffen zu können. Unser nächstes Spiel ist am 12.1.2013 das extrem wichtige Duell in Mölln.

1.HD Schäfer / Wiegreffe, T. - Reese / Klopp 17:21 / 15:21

DD Paulsdorff / Wiegreffe, A. - Klopp / Hofmann 15:21 / 6:21

2.HD Engels / Schildknecht - Naurath / Schwarz 10:21 / 16:21

DE Paulsdorff - Hofmann 22:20 / 21:13

 MX Wiegreffe, A. / Schildknecht - Klopp / Schwarz 14:21 / 12:21

 1.HE Schäfer - Naurath 16:21 / 21:19 / 21:16

 2.HE Engels - Reese 13:21 / 19:21

 3.HE Wiegreffe, T. - Hasselwander 12:21 / 13:21

Startseite Impressum Intern